13 interessante WordPress-Plugins zum Webmaster Friday

by Jojo on 17.01.14 · 7 comments

in Blog-Tipps, Blogging

Wordpress LogoIm Versuch 2014 wieder etwas öfters zu schreiben, kommt mir der aktuelle Webmaster Friday ganz recht. Gelegentlich finden sich dort Themen zu denen ich auch etwas beizutragen habe. WordPress-Plugins sind da sicherlich eines der einfacheren und schneller abgehandelteren Themen.

Ich setze fast ausschließlich auf WordPress. Das allerdings in zwei entscheidend unterschiedlichen Szenarien. In Szenario 1 als Blog-System und in Szenrario 2 als CMS-System – das kann man natürlich auch noch miteinander vermischen. Entsprechend unterschiedlich fallen auch die Plugin-Erfordernisse aus. Die interessanteren von mir verwendeten Plugins:

  • Akismet – Spam ist noch immer das größte Ärgernis für Blogbetreiber. Akismet filtert viel davon recht zuverlässig aus. Nur beim manuellem Spam tut man sich natürlich schwer.
  • Subscribe To Comments
  • Disqus Comment System – Die Lösung für meine Spam-Probleme. Scheint auch den manuellen Spammern die Lust zu vertreiben. Akismet und Subscribe to Comments sind damit natürlich obsolet. Installation auf internetmarketing-news.de steht schon lange auf meiner todo-Liste …
  • WordPress SEO – Dürfte den meisten geläufig sein. Ich benutze es vor allem für Google+ Autorintegration, Facebook\Google+-Daten, XML-Sitemaps und die Möglichkeit ausgewählte Seiten und Kategorien auf “follow,index” zu stellen.
  • Google Analytics Dashboard – Integriert Google Analytics-Daten ins WordPress Backend. Auf meiner todo-Liste findet sich passend dazu auch folgendes Plugin: Google Analytics Top Content Widget. Bisher aber noch nicht getestet.
  • Infinite WP – Wer viele WordPress-Installationen aktuell halten muss, wird InfiniteWP lieben. Ich hatte hierzu im Dezember 2012 schon etwas geschrieben.
  • WP Super Cache – Ladezeitenoptimierung.
  • WordPress Database Backup
  • AJAX Thumbnail Rebuild – Wer intensiv an einer Seite rumbastelt, wird irgendwann auch Thumbnail-Größen ändern oder neue Größen hinzufügen wollen. In diesem Fall müssen die Thumbnails für vorhandende Bilder natürlich neu erstellt werden.
  • WP Lightbox 2 – Links auf Bilddateien in einem Overlay anzeigen.
  • Microkid’s Related Posts – Für den Benutzer sind die automatisch generierten ähnlichen Beiträge oft leider wenig hilfreich. Wenn WordPress eher als CMS für eine kleine Seite mit maximal 100 Unterseiten eingesetzt wird, dürfte es Sinn machen, die ähnlichen Beiträge per Hand herauszusuchen. Teste ich aber erst seit einigen Tagen auf einer neuen Seite. Ergebnisse sind also noch abzuwarten.
  • Subscribers Text Counter – Anzahl der “Twitter, Facebook, Youtube”-Follower ausgeben.
  • Jetpack – Birgt ein ganzes Paket an Funktionen. Ich nutze hier aktuell die Besucher-Statistiken und die Möglichkeit neue Beiträge auf Facebook zu publizieren.

Auf jedem meiner Projekte kommt hiervon immer nur eine kleine Auswahl zum Einsatz. Im Zweifel verzichte ich eher auf ein Plugin und bleibe bei einem schlankem System. Hinzu kommen ohnehin auch noch einige selber entwickelte Plugins. Hiervon ist aktuell aber keines veröffentlicht.

  • Pingback: Wordpress Plugins - Sinnvolle Ergänzungen (Webmaster Friday) Yet another useless blog...

  • http://www.vermarktercheck.de Andreas

    Ich habe auch einige Blogs auf Disqus umgestellt und sehe das eher kritisch und werde es nicht nochmal machen bei anderen Seiten. Abgesehen davon, dass man die Hoheit über die Kommentare komplett an Disqus abgibt, kann man die Kommentarbox auch so gut wie gar nicht ans eigene Seitenlayout anpassen. Am kritischsten sehe ich aber, dass alle Kommentar-Autoren jederzeit im Nachhinein sämtliche Kommentare in beliebiger Form inhaltlich verändern können (ohne dass man das als Admin in irgendeiner Form nachverfolgen kann). Sollte sich also jemand entschließen, in zwei Jahre alten Kommentaren nachträglich illegale Inhalte, Diffamiereungen oder ähnliches einzufügen, würde man davon wohl erst etwas mitbekommen, wenn das Anwaltsschreiben im Briefkasten gelandet ist.

  • http://www.internetmarketing-news.de Jojo

    Auf Seiten mit Disqus muss ich mich gar nicht mehr mit Spam rumschlagen. Vor allem nicht mehr mit manuellem Spam. Hier auf internetmarketing-news.de steht ich immer wieder vor der Entscheidung ob ein Beitrag wirklich etwas beitragen will oder nur nen Link mitnehmen will. Das nervt …

    Die Kommentare landen ja trotzdem im WordPress-System. Man kann Disqus daher auch problemlos jederzeit rauskicken. Und auf illegale Inhalte und Diffamierungen reicht für mich die Reaktion ab Kenntnisnahme. In 18 Jahren Internetprojekte hatte ich allerdings auch noch kein einziges Anwaltsschreiben auf dem Tisch liegen …

    Ok, ich will jetzt keine Werbeplattform für Disqus starten und werde es auch nur vereinzelt auf Projekten verwenden. Aber auf internetmarketing-news wäre es glaube ich einen Versuch wert.

  • http://www.vermarktercheck.de Andreas

    Es geht ja nicht nur um rechtliche Aspekte, sondern auch darum, dass durch nachträgliche Edits einzelner User ganze Kommentar-Threads inhaltlich keinen Sinn mehr ergeben könnten, wenn jemand plötzlich das Gegenteil von dem reinschreibt, was vorher dort stand. Aber die Vorteile/Nachteile von Disqus muss jeder selber individuell abwägen. Ich wollte nur meinen Senf zu den potenziellen Nachteilen dazugeben ;-)

  • Pingback: [Webmaster Friday]: Hilfreiche Plugins gesucht › Netzexil.de

  • http://www.kartinka.de/ Kartinka

    Hallo,

    eine wirklich tollt Liste für gern gesehene und oft genutzt WordPress – Plugins. Ich würde noch den Broken Link Checker hinzufügen. Ein sehr smartes Plugin, welches Broken Links sowohl von internen als auch externen Verlinkungen anzeigt. So kann man jeder Zeit tote Links entfernen bzw. korrigieren. Trotzdem eine super Liste… Besten Dank dafür.

  • http://www.veriseo.de/ Svenia

    Sehr gelungener Artikel, WordPress ist eines der besten CMS-Systeme auch Sicht von der Suchmaschinenoptimierung. Einige Plugins vermisse ich jedoch noch, beispielsweise das WP TOTAL CACHE als gute Alternative zu dem von dir genannten Super Cache-Plugin.

Previous post:

Next post: