Band United Four

SEO Campixx 2011

Wie nicht anders zu erwarten war auch die SEO Campixx 2011 wieder großartig. Dafür ein großes Danke an den Seonaut. Ich hoffe auch 2012 wieder irgendwo in die Wildnis fahren zu dürfen!

Es haben ja bereits genug Blogs das wichtigste zusammengefaßt. Was mich diesmal besonders überrascht und beeindruckt hat, war dass sich das Workshop-Modell diesmal so richtig durchgesetzt hat. Ich war in keinem einzigem Workshop in dem nicht heftig und manchmal auch kontrovers diskutiert wurde. Sehr interessant fand ich als bisheriger Pagespeed-Optimierungsverweigerer den Workshop „Need for Speed – Wer bremst verliert“ von Markus Ostertag. Das dort unter anderem vorgestellte Tool webpagetest.org dürfte mir den Einstieg in das Thema erleichtern. Die „Facebook VS. Google-Session“ von Maik Schmidt und Christopher Zapf hat durch Diskussionen eine besonders interessante Einblicke gebracht. Etwas abseits der täglichen SEO-Arbeit lag die Session „Die Macht der Bilder“ von Christoph Reudenbach. Hier ging es um das tägliche Bing-Bild. Ich bin mir wie wohl auch einige andere Teilnehmer nicht ganz sicher, ob sich das Bild letztlich wirklich ausgezahlt hat.

Abseits des Programms gab es natürlich viel Zeit für Networking. Dazu diesmal leckeres Essen, kürzere Schlangen und die „Kuhflecken-Typen“:

Wie vermutlich alle anderen auch, wäre ich auch bei einer SEO Campixx 2012 wieder mit dabei. Vielleicht dann auch wieder mit einem Beitrag …..

Weitere Blogbeiträge zur Campixx:
Pascal Fantou
Marco Verch aka Wüstenigel
CodersX
Stefan Maischner
Andi Petzold
Anna-Lena Radünz
Fil on the Road
Marcell Sarközy
Fastbacklink
Nedim Sabic
Kai Spriestersbach aka Seokai
Pixeldreher
Birger Friedrichs
projecter
seo.at hat außerdem einige Zusammenfassungen

15 Gedanken zu „SEO Campixx 2011“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *