Xovi: Noch ein SEO-Tool

Auf den ersten Blick bringt Xovi die gleichen Funktionen wie die SEO-Tool-Konkurrenz Searchmetrics, Sistrix und Seolytics mit.

Xovi besteht aus mehreren Tools: SEO- und Backlink-Tool, SEM-Tool, Affiliate-Tool. Mit 99,- Euro ist Xovi ein weiteres Angebot im unterem Preissegment. Searchmetrics und Solytics haben noch einmal deutlich günstigere Angebote. Die Preise bei Sistrix starten bei 100,- Euro pro Monat. Wer ein günstiges SEO-Tool sucht, hat somit mittlerweile eine gute Auswahl und muss entsprechend auch Zeit aufbringen die Tools vorher zu vergleichen.

Das Search Marketing Blog veranstaltet zum Start von Xovi ein Gewinnspiel für Blogger und Twitterer und verlost 6 mal 6 Monats-Xovi-Lizenzen. Außerdem veranstaltet Xovi ein SEO-Wettbewerb.

14 Gedanken zu „Xovi: Noch ein SEO-Tool“

  1. Hi Jojo,

    vielleicht sollte ich mir Search Marketing Blog auch gleich mal reggen 😉

    Naja, die deutlich günstigeren Angebote kann man funktionell nicht annähernd mit Xovi vergleichen … wie wär´s denn mit nem Review Zugang für Dich, damit Du Dir & Deinen Lesern ein objektives Bild liefern kannst?

  2. Interessant wäre einmal eine Aussage über die Keywordbasis und die Intervalle in denen abgefragt wird.
    Meiner Einschätzung (nach den Screenshots) ein sistrix/searchmetrics/seolytics clon.
    Der Unterschied liegt dann im Detail und vorallem in der Performance.
    Etwas seltsam finde ich Geheimniskrämerei (Testzugang nur via Screencast etc.)
    Eventuell doch noch nicht so ganz reif für den Kunden? *fg*

  3. @Öztal: steht eigentlich ganz groß und fett da dass wir einen ausführlichen Demo Bereich bieten, bei dem einige Funktionen aus 1. Ebene angezeigt werden. Dazu eben noch die Möglichkeit per Remote sich das Ganze live anzusehen. Andere Anbieter bieten übrigens auch nicht einfach Demo-Accounts an, weil diese oft auch mißbräuchlich genutzt werden.
    @orange-seo: wir haben eine sehr große Keywordbasis, das sieht man auch im Vergleich zu dem ein oder anderen Anbieter, wenn man einen Account nutzt.
    Es ähnelt den Möglichkeiten und Funktionen der VOLLVERSIONEN der 3 von Dir genannten Anbietern sehr, das stimmt. Auch diese holen die Ergebnis-Treffer auf den ersten 10 Google Seiten ab und nichts anderes.
    Bzgl. Testzugang: siehe Antwort an Öztal.
    Übrigens haben ausgewählte Leute kostenlose Testzugänge bekommen.

  4. @ Seo Programmierer / Orange SEO

    Finde ja irgendwie nachvollziehbar, dass Du Tools eines in Frage stellst, die eurem angedachten Tool etwas quer schießen – Da Du auch bei mir im Blog schon danach gefragt hast, dann halt auch hier nochmal die Antwort auf Deine Fragen:

    1. Die Keywordmenge geben wir nicht Preis, da wir dieses sinnfreie Zahlen-Wettrüsten nicht mit machen werden. Bei der Keywordbasis ist die Qualität weit wichtiger als die reine Quantität – solltest Du eigentlich wissen.
    Abgesehen davon ist unser Tool darauf ausgelegt, dass man eigene Keywords hinzufügen kann, also Branchen-/Themenspezifisch 100%ig alles abgedeckt werden kann, wenn der Kunde dies in Anspruch nimmt.

    2. Abfrage-Intervall ist für alle (nicht nur für einen Teil!) Keywords wöchentlich!

    3. Geheimniskrämerei bei Xovi? Gibt´s denn bei Mitbewerbern (ausser Searchmetrics auf Anfrage) einen uneingeschränkten Testzugang?

    … ich finde Deine Unterstellung mit „nicht ganz reif für den Kunden“ ziemlich daneben, da Du Xovi offensichtlich noch nie ausprobiert hast. Schwacher Auftritt …

  5. Ich hatte zwischenzeitlich mal die Gelegenheit ne halbe Stunde mit Xovi rumzuspielen. Ich würde die Datenbasis auf 3 Mill. /max. 4 Mill. schätzen. Dass ist mehr als Sistrix und wohl weniger als Searchmetrics. Wobei für meine persönlichen Anforderungen alle Tools über eine ausreichende Datenbasis verfügen.

    Von den Funktionen her – muss ich ganz ehrlich sagen – war ich etwas enttäuscht. Xovi bringt da auf den ersten Blick nichts spektakuläres neues mit. Es ist durchaus übersichtlich, aber auch nicht 100% benutzerfeundlich. Auf jeden Fall ist es nicht teuer. Ich möchte hier jetzt aber auch nicht auf Grundlage einer halben Stunde ein Urteil abgeben …

    Interessierte stehen nun vor der schweren Aufgabe 4 SEO-Tools miteinander zu vergleichen und auf die eigenen Erfordernisse abzuklopfen. Was durch unterschiedliche Pakete noch einmal erschwert wird. Ich kann mir derzeit nur schwer vorstellen, dass langfristig alle 4 Tools am Markt bestehen können. Wundert mich, dass man da nicht mal offensiv international expandiert …

    Was den Xovi-Demobereich angeht: Bitte größere Screenshots. Derzeit kann man nur erahnen was man da gezeigt bekommt.

  6. @ Jojo

    Spektakuläres Neues ist in so einer Tool-Einführungsphase kaum umsetzbar, da letztlich alle Analyse-Tool Anbieter (trotz teils schon jahrelanger Entwicklungszeiten) nur mit den gleichen Daten/Kennzahlen (Ranking-Faktoren, SEM Auswertung, KEI etc.) arbeiten können.

    Wir haben dabei neben den, auch aus unserer Sicht unverzichtbaren, Grundfuktionen auch Möglichkeiten, die Mitbewerber so momentan nicht bieten. Wirst Du sicherlich auch feststellen, sobald Du mal mit mehr Muße mit Xovi „spielst“.

    Xovi will im ersten Schritt „funktionell vergleichbar mit Vollversionen Dritter & trotzdem für Endkunden bezahlbar“ sein … am Teilbereiche „spektakulär besser machen“ wird schon gearbeitet, Januar/Februar kommt Einiges nach 😉

    Der Endkundenmarkt (es gibt sicherlich einige Tausend Shopbetreiber & sonstige Online Anbieter im deutschen Raum, die monatlich >1000 € an einen SEO/SEM Dienstleister zahlen & gerne auf einfachem Wege und neutraler Basis sehen möchten, was denn mit ihrem Geld passiert ;-)) ist nach meiner Einschätzung noch kaum versorgt. Genau da sehen wir unser Spielfeld für ein bezahlbares All-In-One Tool ohne Einschränkungen zur Überwachung/Kontrolle/Analyse … wo die Mitbewerber Ihre Perspektiven sehen kann/mag ich nicht beurteilen.

    Für spektakuläre Anregungen zu neuen Funktionen sind wir natürlich immer gerne offen & versuchen diese zügig in Xovi zu integrieren – also immer her damit, wenn Dir (oder einem Deiner Leser) was Spektakuläres im Kopf rum spukt, was den Tool-Markt funktionell aufmischen kann 😉

    Das mit den größeren Screenshots im Demobereich werde ich anstoßen, Danke für den Hinweis – hinsichtlich Details im Frontend wird man bei so nem Mammutprojekt tatsächlich etwas betriebsblind …

  7. Die Datenbasis von Xovi ist viel zu gering um tatsächlich „mehr“ zu bieten. So wie es scheint, arbeiten die Entwickler daran selbst einen Crawler zu Entwickeln, wobei Searchmetrics hier eindeutig die Nase vorn hat. Für einen professionellen SEO, der sich für Linkstrukturen, Hubs & Co interessiert – ist Xovi sicherlich nicht gedacht.

  8. @Mark: sehr seltsam wie ein „Anonymus“ auf diese merkwürdige Behauptung kommt.
    Zu Keywörter kann ich nur auf die Kommentare oben hinweisen.
    (bzgl. Searchmetrics: Äpfel mit Birnen kann man nicht vergleichen).
    Zu Linkstrukturen etc.: Backlinkbereich kommt erst nächste Woche. Ist ja dann auch logisch, dass Linkstrukturen-Analyse noch nicht möglich ist!
    Übrigens kommt noch einiges mehr demnächst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *