Microsoft hat kein Interesse mehr an Yahoo

Microsoft hat kein Interesse an einer Übernahme von Yahoo mehr. Das sagt zumindest Microsoft-Chef Steve Ballmer. Wie ernst er dass auch immer meint. Er schließt aber eine Zusammenarbeit im Suchbereich nicht aus. Mehr bei heise.

Als Reaktion auf das Desinteresse von Microsoft ist der Yahoo-Aktienkurs um 12,6 Prozent auf 12,20 $ gesunken.

3 Gedanken zu „Microsoft hat kein Interesse mehr an Yahoo“

  1. Hallo JoJo,

    naja mal sehen… ich denke da ist schon noch etwas im Busch. MS wäre ja dämlich bei diesen Preisen nicht zuzuschlagen… 😉

    Grüße, Andi

  2. Nicht unclever. Erstmal Desinteresse bekunden, den Aktienkurs nochmal schön um weitere 20-30% fallen lassen und dann doch zuschlagen.. !?
    Bin gespannt was da noch bei rum kommt.

  3. Vielleicht macht MS auch das gleiche wie Porsche bei Volkswagen. Per Optionen langsam ranschleichen, das Angebot verknappen und dann bei wahnwitzigen Kursen wieder verkaufen.

    Ich bin mal auf die Quartalsbilanz von Porsche gespannt :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *