Google straft große deutsche Linkverkäufer ab

Google hat vor kurzem damit begonnen den Pagerank von Linkverkäufern herabzusetzen. Jetzt sind auch erstmals deutsche Seiten betroffen. zeit.de kommt nur noch auf einen Pagerank von 5, golem.de auf Pagerank 4 und netzeitung.de kommt nur noch auf einen Pagerank von 4.

Es ist wohl so, dass sich das Ranking der Domains selber (zumindest noch) nicht verschlechtert hat. Die Frage ist welche Power die Links noch weitergeben. Noch ein bisschen, keine mehr, normal?

Bin mal gespannt was da noch kommt.

Update: Weitere bekannte Blogs die offensichtlich auch Pagerank verloren haben:
problogger.net PR4
copyblogger.com PR4
searchenginejournal.com PR4
digital-photography-school.com PR4
Zumindest problogger.net hat den Verkauf von Links aber schon vor Monaten eingestellt. digital-photography-school.com hat wohl ebenfalls nie Links verkauft. Genauso copyblogger.com. Seltsam …

Update 2: Hat doch jede Menge Seiten getroffen:
Englischsprachige Blogs:
autoblog.com PR6 PR4
engadget.com PR7 PR5
problogger.net PR6 PR4
copyblogger.com PR6 PR4
joystiq.com PR6 PR4
tuaw.com PR6 PR4
searchengineguide.com PR7 PR4
searchenginejournal.com PR7 PR4
johnchow.com PR6 PR4
quickonlinetips.com/ PR6 PR3
weblogtoolscollection.com/ PR6 PR4
andybeard.eu PR5 PR3

US-Zeitungen:
Forbes.com PR7 PR5
sfgate.com PR7 PR5
washingtonpost.com PR7 PR5

Deutschland:
zeit.de PR7 PR5
golem.de PR6 PR4
netzeitung.de PR6 PR4
etracker.de PR8 PR5
brigitte.de PR6 PR4
impulse.de PR6 PR4
hitflip.de PR6 PR4

Nur mal eine Auswahl. Was haben diese Seiten gemeinsam? Die meisten verkaufen Links, aber nicht alle. Die meisten Blogs die betroffen sind, aber keine Links verkaufen sind Teil eines Blognetzwerkes und verlinken sich mit vielen Blogs aus dem Blognetzwerk. Warum Hitflip wohl betroffen ist. Linkverkäufer ist man dort sicherlich nicht. Höchstens Einkäufer. Mal abwarten ob sich Google dazu noch äußert …

Update 3: Nicht schlecht. Im Laufe des Tages sind noch einige weitere Seiten hinzu gekommen. Unter anderem auch Robert Basic. In jedem Fall sind mittlerweile hunderte Seiten betroffen. Ich bin gespannt ob sich demnächst auch Auswirkungen in den Suchergebnissen zeigen. In jedem Fall haben bereits einige Seiten reagiert und die Links entfernt. Mal abwarten wann es dafür den Pagerank zurück gibt … ich frage mich ja noch ob sich das ganze nich noch zum PR-Debakel für Google entwickelt. Scheint aber derzeit nicht so zu sein. Auch interessant das zum Beispiel heise nicht darüber berichtet, aber man ist ja auch selber betroffen. Wäre vielleicht auch etwas peinlich? In jedem Fall hört man aber schon einige unerfreute Bloggerstimmen. Mich wundert trotzdem das Google nicht ganz einfach die Pagerank-Anzeige abschafft. Aber vielleicht macht man das ja noch und wollte vorher nur noch einmal ordentlich für Verunsicherung sorgen …

82 Gedanken zu „Google straft große deutsche Linkverkäufer ab“

  1. Yo, kann das (leider) auch bestätigen, mein BloggingTom wurde von PR6 zuerst auf PR5 und heute auf PR3 runtergestuft.
    Ich nehme an, dass es nicht lange dauern wird, bis sich das Ganze auch auf die SERPs auswirken wird…

  2. Ich beobachte einige Rankings und Serps, wo auch Linkverkäufer drin sind. Nach meinen Erfahrungen haben die (noch) keine Rankingänderungen erfahren.

    Gruß Markus

  3. Mein Blog hats auch von nen 4er auf nen 3er und nun nen 2er. Ich frag mich echt was Google eigentlich noch will, sollen wir ganz auffhören?

  4. Das Entscheidende ist ja tatsächlich, ob es sich auf das Ranking auswirkt, wenn G ernstmacht, dann sehen wir eine Lawine – aber ach… ich befürchte ich freue mich zu früh;-)

  5. Ich bin auch gespannt, ob es Auswikrungen auf das Ranking gibt. Bei den oben genannten sind ein paar Große dabei, vielleicht will Google ein Example an den statuieren?
    Warum eigentlich hitflip.de?

  6. Na wollen wir mal hoffen, dass die ganzen Linkkäufer es auf die Nase bekommen. Da wär in den Serps aber auf jeden Fall mal richtig was los 😉

  7. Ich sehe das so: Es macht inhaltlich keinen Sinn, die Zeit oder Golem aus dem Index zu werfen. Damit würde G sich ja selber die Suchfunktion kaputt machen. Und da der PR ja ohnehin nur ein klein wenig (wenn überhaupt) zum Ranking beiträgt – aber DIE relevante Größe beim Linkverkauf ist – macht Google damit genau das Richtige: Die Linkverkäufer machen in Zukunft schlechte Geschäfte und im Index stehen weiterhin die Suchergebnisse der großen Seiten.

  8. Pingback: Seo Watchblog
  9. Was mich mal interessieren würde – wie erkennt Google Linkverkäufe und wie unterscheiden die Verkäufe von „normalen“ freiwillig gesetzten Links (z.B. wenn ich unterhalb meiner Seite weitere eigene Projekte verlinke)?

  10. Lol, mal abwarten wie sich die Pyramide nach unten auswirkt. Auf jeden Fall clever von Google, den Linkverkauf durch PR Abstrafung zu bekämpfen.

  11. Ich kann Dir Deine Frage beantworten, die Links geben noch power weiter, aber nur ungefaehr 1/4 von dem, was der gemeine SEO von frueher gewohnt ist. Lustigerweise war das schon nach dem letzten Update so…wer drauf geachtet hat, hat auch gemerkt, das die letzten Wochen schon Seiten PR verloren haben, die Links verkaufen, erst die ganz grosse, dann die grosse und…wenn jetzt alles gut geht, auch die kleinen. 🙂

  12. Ich werte das erst einmal als Zeichen, dass der PageRank nicht abgeschafft wird, wie zuletzt verstärkt vermutet wurde. Und sein wir doch mal ehrlich. Die Updates haben doch immer Spaß gemacht.

  13. Es liegt in der Natur der Sache bzw. in der Logik des Pagerank-Algos, dass die „verhafteten“ Linkverkäufer-High-PR Seiten _nicht_ im Ranking abgestraft werden können: Ich denke, 90% der Webseiten mit PR >=7 haben diesen PR zu recht, weil sie nämlich nach Googles geschätztem Algo durch viele Links und Trust diesen PR verdienen. Google tut das einzig Richtige für Ihre gewünschte Gegenmaßnahme: Es zwackt nur den sichtbaren TB-PR ab (der fürs Linkselling wichtig ist). Das Ranking und der Trust müssen bleiben, sonst zersägt sich Google ja die Top20 der meisten SERPS. Wie Scheiße wäre denn Google zu benutzen, wenn die gewohnten, liebgewonnenen und zum Großteil auch wirklich wichtigen auf Pos. 1-5 gehörenden Sites wie golem Zeit engadget usw weg wären? Und der Hausfrau können Sie dann eh nicht erklären, warum die Serps so doof aussehen…

    Gruß Markus

  14. Salve

    Ich würde sagen, PR-mässig einfach eine Rezession… das meiste ein bisserl tiefer um dann wieder steigen zu können?
    Nö, passt irgendwie nicht… aber was soll es. Links sind dazu da, auf weitere Inhalte zum Theme zu verlinken und nicht um das eigene Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern.

    Gruss
    Christian

  15. etracker hatte einen Pagerank 9, da gab es auch elendslange Warteliste, um da drauf zu kommen.. sollte sich mittlerweile erledigt haben 😉

  16. Jetzt gab es ein echtes Update – viele Seiten, die ich vor 1-2 Monaten erstellt habe, haben jetzt PR2-3, also gab es nicht nur ein Downgrade…einige Seiten hatten Glück und wurden nicht abgestraft

  17. Was interessiert der der sichtbare PR. Wichtig ist halt das Ranking. Ich denke google wollte „sozial“ sein und verhindern das weiterhin Leute Ihr Geld für Pr-Links aus dem Fenster schmeissen.

  18. Das schönste Update seit Jahren !

    Und weiter:
    ximbiot.com 8-9 auf 5
    cookiecentral.com 8 auf 5
    preissuchmaschine.de 7 auf 6 (als Folge ?)
    freenode.com (heftige Preise) 8 auf 5
    swxformat.org 8 auf 6
    preissuchmaschine.com 7 auf 5
    messehotel-erb-muenchen.de 7 auf 3 ….
    feedreader.com 8 auf 5
    ….

    Wenn sich das jetzt auch noch auf die Serps auswirkt, wird die Preisvergleichszene zu Weihnachten aber trauern.

  19. Naja, ganz so unsinnig wie manche meinen war Linkmiete dann nun doch nicht. Wir konnten jedenfalls eine Rankingverbesserung bei Projekten feststellen, wenn ein paar PR7 drauf waren. Aber ehrlich gesagt: Ich freu mich, dass die Linkkäufer und -verkäufer nun eins auf den Deckel bekommen haben, denn so zählt wieder gute Handarbeit und nicht das grosse Geld. 🙂

  20. Bin nun eher zufällig über diesen Beitrag gestolpert, welcher ja nun schon vor geraumer Zeit verfasst wurde. Habe trotzdem nochmals kurz alles durchgelesen und die Deutschen Portale auf den aktuellen Pagerank überprüft. Mittlerweile haben fast alle wieder einen guten (noch besseren) PR. Nun die Frage bleibt, ob diese genannten Seiten nun cleverer Verkaufen oder damit aufgehört haben?!

  21. Wurde auch Zeit. Wir beobachten schon seit langem die Sichtbarkeit von vielen Seiten. Abstrafungen lassen sich hier sofort erkennen.

  22. Am 23.10. scheint es ein kleines PR-Update gegeben zu haben. Zumindest konnten wir eine Veränderung bei tus-hasede.blogspot.com von 0 auf 2 an diesem Tag verzeichnen, obwohl es ja kein generelles Update seit dem 02.04.2010 gab. Oder wird das allgemeine Update jetzt durch Updates einzelner Seiten ersetzt?

  23. eventuell sollte man nicht auf den grünen Balken achten sondern einfach mal schauen wie rankt die Seite selber die Links geben soll 🙂
    Google hat aus meiner Sicht heraus einfach nur die Sichtbarkeit des PR ausgeschaltet oder reduziert um SEO zu verunsichern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *