AdSense für Suchergebnisseiten in die eigene Seite per Iframe integrieren

by Jojo on 15.08.06 · 3 comments

in AdSense

AdSense für Suchergebnisseiten wurde um ein wirklich nützliches Feature erweitert. Es ist jetzt möglich die Suchergebnisse in einem Iframe auf der eigenen Webseite anzeigen zu lassen. Habe es hier auf internetmarketing-news.de gleich mal testweise eingebaut. Einfach mal oben rechts die Suche testen. Im großen und ganzen toll. Leider gibt es derzeit nur eine fixe Breite von 650 Pixeln. Das führt bei meinem derzeitigem Design mit den Sidebars zu ein paar Problemen die ich bei Gelegenheit noch beheben muss. Je nach Auflösung kann das Iframe mit den Suchergebnissen ganz nach unten unter das Ende der rechten Sidebar rutschen. 1024er Auflösung sollte für ordentliches Darstellen aber ausreichen, zumindest wenn man nicht wie ich die Lesezeichen immer geöffnet hat und die Windows-Leiste auf der rechten Bildschirmseite plaziert hat. Lösung wird wohl sein, die rechte Sidebar von der Seite mit den Suchergebnissen zu verbannen.

Und noch ein interessantes neues Feature. Bei den AdSense-Berichten gibt es jetzt eine neue Option: Einzelanzeige. Bisher gab es nur “Seite” und “Anzeigenblock”. Bei Seite wird gezählt wie oft auf einer Seite AdSense-Werbung angezeigt wurde. Egal wieviele Blöcke auf der Seite waren. Bei Anzeigenblock wird dann jeder angezeigte Anzeigenblock als Impression gezählt. Als eine Seite mit 3 Anzeigenblöcken ist bei Option “Seite” eine einzige Impression, bei Option “Anzeigenblock” sind es dann 3 Impression. Bei der neuen Option “Einzelanzeige” würde jede einzelne Anzeige gezählt. Zeigen also auf dieser Seite ein AdSense-Block 3 Anzeigen und die beiden anderen Blöcke je 2 Anzeigen an macht das bei der Option “Einzelanzeige” 7 Impressions.

  • http://www.siteboard.de Stefan

    Dein Problem ist der “Float Drop” Bug der besonders gerne im Internet Explorer Auftritt wenn Linke und Rechte Spalte “Floaten” und die mittlere Spalte Static ist und flexibele Breite hat.

    Wirds in der Mitte dann zu Eng Drop der Div ans Ende des gefloaten Bereichs.

    Wenn du nach “Float Drop” suchst findet man da einiges an Infos. Ich bin aber aus diesem Grund bei Seiten mit flexibler Mittelspalte wieder zurück auf eine 3 spaltige Tabelle. Einzige vernünfitge Lösung aus meiner Sicht solange es den IE6 noch gibt (Andere Browser haben das allerdings auch).

  • Pingback: Adsense für Suchergebnisseiten perfekt integriert » Webdesignblog

  • http://blog.mschoeffler.de Michael Schöffler

    Ich kann dieses neue Feature von Google auch nur loben! Seit her nutze ich die Suche auch in ein paar meiner Seiten.

Previous post:

Next post: