Allianz der Großen gegen Klickbetrug

by Jojo on 03.08.06 · 3 comments

in Klickbetrug

Seit gestern schiebe ich es jetzt vor mir her die Nachrichten zur Allianz gegen Klickbetrug durchzulesen. Irgendwie dachte ich mir, ist doch sowieso nicht mehr als eine Marketing-Aktion … ein bischen mehr wird wohl noch dahinter stecken. Vor allem zeigt es den Ernst der Lage, wenn selbst Google und MSN an einem Tisch sitzen. Und natürlich noch Yahoo, Ask und Co. Federführung soll beim Interactive Advertising Bureau (IAB) liegen. Man möchte unter anderem “Klickbetrug” erst einmal einheitlich definieren. Ist ja irgendwie auch praktisch wenn man das Wort selber definieren darf.

Mehr bei zdnet und heise.

{ 3 comments… read them below or add one }

1 Michael August 4, 2006 um 00:02

Hast Recht, ich hab die Meldung auch irgendwie nur weggeklickt. Wird wahrscheinlich genauso produktiv ablaufen wie damals bei der Allianz der Suchmaschinen und nofollow. Das läuft viel zu bürokratisch wenn so viele Firmen zusammensitzen.

2 Andreas Oktober 11, 2006 um 15:17

Habe gestern Post von Google Adsense bekommen. Die haben mir den Account gesperrt weil ich angeblich Klickbetrüger sei. Ich habe ganze 3 Jahre gebraucht um mit google-Anzeigen an die Auszahlungssumme von 100 $ zu kommen. Geht so ein Klickbetrüger vor? Ich habe den Eindruck, dass Google ein wenig übereifrig ist – oder ist das etwa eine Masche von Google: Ich lasse viele kleine Websitebetreiber für mich arbeiten und wenn es dann an’s Auszahlen geht behaupte ich einfach es läge Betrug vor. Damit ist die Sache dann für Google erledigt.

3 Jojo Oktober 11, 2006 um 16:53

Hallo Andreas,

Masche ist das sicherlich nicht. Für Google geht es letztlich um sehr viel größere Summen als das man mit ein paar nicht ausgezahlten 100$ etwas gewinnen könnte. Hast du eventuell einmal selber auf die Anzeigen geklickt? Ich glaube allerdings auch das Google lieber einen zuviel als einen zuwenig aus AdSense kickt.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: