AdSense-Test II – Erste kleine Änderungen

by Jojo on 16.05.06 · 2 comments

in AdSense

Vor einer Woche habe ich hier den Startschuss für einen Google AdSense-Test gegeben. Ziel ist es die Einnahmen mittels AdSense auf internetmarketing-news.de zu erhöhen. Die Zahlen der letzten 7 Tage reichen sicherlich nicht aus um daraus bereits allzu sichere Schlussfolgerungen zu ziehen, aber wenig überraschend hat der neue Anzeigenblock zwischen dem Beitrag und den Kommentaren (Channel: internetmarketingNewsDe_beitra) die beste Klickrate. Die Blöcke im Header (Channel: internetmarketingNewsDe_header) und in der rechten Leiste (Channel: internetmarketingNewsDe_rechts) haben eine recht ähnliche Klickrate, allerdings mit leichtem Vorteil für die rechte Leiste. Insgesamt bin ich mit den Einnahmen der letzten Woche ganz zufrieden. Zahlen darf ich leider nicht nennen, aber wenn ich hier im Juni die Einnahmen des Monats Mai veröffentliche, werden es auf jeden Fall mehr sein als es im April gewesen sind …

Bereits letztes Jahr musste man feststellen, dass der Anzeigenblock der als erstes im Quelltext erscheint die teuersten Anzeigen beinhaltet. Dies scheint immer noch so zu sein, denn die Zahlen der letzten Wochen zeigen, dass auch in diesem Blog die teuersten Klicks vom Anzeigen-Block im Header verursacht wurden. Ich hätte ja erwartet das Google sich da zwischenzeitlich ein paar mehr Gedanken gemacht hätte. (Andere Erfahrungen zu diesem Thema würden mich interessieren.) Es wäre ja aus Einnahmensicht das Logischste, die teuersten Anzeigen in die Blöcke mit der höchsten Klickrate zu stecken. Da Google dies scheinbar noch nicht beherzigt, sollte man also am Besten selber nachhelfen und die Anzeigen im Quelltext entsprechend der Klickrate sortieren. Das ist nachträglich natürlich nicht ganz unproblematisch zu bewerkstelligen. In meinem Fall wären natürlich folgende Reihenfolge wünschenswert: internetmarketingNewsDe_beitra – internetmarketingNewsDe_rechts – internetmarketingNewsDe_header.

Den Anzeigenblock im Header an die letzte Position zu positionieren stellt kein Problem dar, da ich diesen der Einfachheit halber über CSS absolut zum oberen rechten Rand positioniert habe. Schwieriger wird es den rechten AdSense-Block im Quelltext hinter den Block unterhalb der Beiträge zu positonieren. Daher werde ich dieses Thema diese Woche auch erst einmal nicht weiter verfolgen. Statt den Header-Block im Quelltext weiter nach hinten zu verschieben, habe ich ihn gleich ganz rausgeschmissen. Mir scheint das genau der richtige Ort für eine von Google angetriebene und provisionierte Site-Search zu sein. Ist allerdings die Frage, ob überhaupt Besucher dieser Seite die Site-Search benutzen? Die normale WordPresssuche ist damit verzichtbar und verschwindet erst einmal – hat auch den Vorteil, dass der rechte AdSense-Block etwas weiter nach oben rutscht und dadurch vielleicht eine minimal bessere Klickrate erreicht.

Es gäbe jetzt natürlich noch jede Menge weiteres Optimierungspotenzial, aber man sollte es ja auch nicht gleich übertreiben. Außerdem lassen sich bei wenigen Änderungen die Auswirkungen besser verfolgen und entsprechende Schlussfolgerungen ziehen. Tests mit Linkblöcken, Farben, Formaten, usw. werden natürlich in der Zukunft noch folgen.

{ 1 comment… read it below or add one }

1 konSumi Mai 16, 2006 um 08:35

Ich weiß nicht…überall steht, dass die Anzeigen, die an erster Stelle im Quellcode stehen, die teuersten Links enthalten. Ich bin da skeptisch. Bei mir schwankt es stark. Gestern hatte ich meinen Rekord klick, und der war in einem Rectangle, dass sich am ende des Quellcode befindet…

Ich glaube zwar schon dran, da google es ja selber behauptet, aber meine Erfahrungen zeigen etwas anderes

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: