AdSense-Test I – Startschuß

by Jojo on 08.05.06 · 11 comments

in AdSense

12,72 US-Dollar – Soviel hat mir internetmarketing-news.de im April an AdSense-Einnahmen eingebracht. Der größte Teil davon in der zweiten Monatshälfte, nachdem ich ein paar mehr Anzeigen eingebaut hatte. Im Mai liege ich schon deutlich über dieser Zahl, allerdings vor allem dank eines einzelnen sehr teuren Klicks. Vermutlich liesse sich schon mit meinen derzeitigen noch „relativ“ geringen Besucherzahlen problemlos 50$ im Monat verdienen. Zu verdanken dürften diese Einnahmen vor allem meinem steigendem Suchmaschinentraffic sein, denn die Stammbesucher werden die AdSense-Anzeigen sicherlich größtenteils ignorieren.

Das Ziel dieses Blogs ist es zwar nicht Geld zu verdienen, aber es wird sicherlich interessant sein hier ein bischen mit den AdSense-Anzeigen rumzuspielen und zu schauen mit welchen Optimierungsmaßnahmen sich mehr Geld rausschlagen lässt. Oder auch mit welchen Maßnahmen man zwar mehr Geld verdient, dafür aber seine Besucher vergrault. 😉 Für diesen Test werde ich hier zukünftig also etwas agressiver AdSense-Anzeigen platzieren. Viele Stammleser wird es dank RSS-Feed wahrscheinlich nicht so großartig stören. Natürlich liegt es auf der Hand an dieser Stelle regelmäßig über die Ergebnisse meiner Versuche zu berichten und soweit es die AdSense-Bestimmungen zulassen werde ich dann auch Zahlen nennen. Insofern hat die vermehrte Werbung also auch eine positive Seite.

Für den Anfang habe ich zusätzlich an das Ende der Beiträge einen 468×60 Anzeigenblock eingebunden. Rahmen und Hintergrund sind in das Sitedesign eingebettet. Eine normalerweise sehr effektive Optimierungsmaßnahme um viele Klicks zu gewinnen. Texte haben komplett die auf dieser Seite üblichen Linkfarben erhalten. Die anderen 2 Anzeigenblöcke bleiben erst einmal so wie sie sind. In etwa einer Woche werde ich mich dann mit einem erstem Zwischenergebnis und gegebenenfalls Änderungen in Sachen AdSense-Test wieder zu Wort melden.

{ 10 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: