Bill Gates glaubt das MSN Search schon bald bessere Ergebnisse als Google liefern wird

by Jojo on 25.11.05 · 4 comments

in Google, MSN \ Bing

Bill Gates in einem Interview mit InformationWeek:

Search is an amazing example where we relied somewhat on an outside company, Inktomi, which Yahoo bought, then decided to build our own search effort essentially from scratch. Now, in a very short period of time, we will actually have more than matched the kind of relevance that Google can deliver. The role of Microsoft Research in that has been phenomenal.

Die Meinung, dass man in nicht allzu ferner Zukunft besser sein wird als Google hört man von Microsoft schon einige Zeit. Aber sich besser reden wird da nicht ausreichen, sondern man muss noch eine ordentliche Schippe nachlegen um erstmal Yahoo einzuholen. Außerdem ruht man sich auch bei Google nicht aus. Desweiteren werden bei steigendem Marktanteil von MSN natürlich auch mehr Spammer ihr Glück versuchen. Ich glaube nicht das MSN in absehbarer Zeit bessere Ergebnisse als Google liefern wird.

{ 3 comments… read them below or add one }

1 holch November 25, 2005 um 23:48

Er MUSS das doch sagen! Stell dir vor Bill Gates würde sagen: Google ist uns in der Suchmaschinentechnik um Lichtjahre voraus und verdoppelt seinen Vorsprung alle paar Monate.

Vermutlich glaubt er sogar selbst was er da sagt. Sonst wird es auch für ihn schwer vor sich selbst zurechtfertigen, wenn er noch mehr Geld in die MSN Suche steckt.

Gehört zum Marketing einfach dazu. Sich wieder ins Spiel bringen, Leute sollen über einen Reden, man muss im Gedächtnis bleiben, zeigen, dass man noch da ist.

2 byteless November 26, 2005 um 02:00

wer die geschichte von gates kennt sollte wissen, dass dieser mann über unglaubliche “schlachterfahrung” verfügt und im it-markt bisher so ziemlich alles erreicht hat was ihm wirklich wichtig war. er hat also absolut keinen grund msn stark zu reden.

wenn google msn um lichtjahre voraus ist, fresse ich sogar liebend gerne nen besen. sicher, momentan kommt an google noch keiner vorbei, nicht zulettzt weil die marke google ja mittlerweiles schon als synonym für die suche im netzt verwendet wird. aber warum sollte msn zum jetzigen zeitpunkt auch seine trümpfe ausspielen, wo demnächst doch windows vista auf den markt kommt und eine ideale plattform und genug medienrummel für weitere strategien bietet? bis dahin hat man also noch genügend zeit zum nachjustieren der eigenen suchtechnologie.

jagger hat uns doch gerade erst wieder eindrucksvoll bewiesen, wie unfähig google noch immer in sachen relevanz und spambekämpfung ist. toll, jetzt können sie endlich reziproke links erkennen und dementsprechend abstufen. wow, welch phänomenaler fortschritt. und mit mr. cutts haben sie ja neuerdings sogar ‘nen sprachrohr nach aussen, das immer wieder dazu aufmuntert, spam an google zu melden. meiner meinung nach ziemlich armselig und ein beweis eigener hilflosigkeit und nicht zuletzt auch unfähigkeit.
naja, zum glück schiebt der derzeitige primus ja wenigstens im wochenrythmus neue dienste nach, was den groupies der szene zumindest kurzweilige abwechslung beschert. wieviele “normalsurfer” in eurem bekanntenkreis kennen eigentlich noch froogle?

3 holch November 27, 2005 um 22:45

@byteless: das war ja auch nur ein Beispiel. Damit wollte ich nicht sagen, dass es nicht möglich ist. Ich glaube sogar, dass der sehr viele helle Köpfe bei Microsoft daran arbeiten. Es geht schließlich ums Prestige, man hat keine Fast-Monopolstellung wie in anderen Bereichen und es gibt einen echten Konkurrent, der jetzt auch in andere Bereich vorstößt. Man möchte sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

Und Google ist sicher nicht “Lichtjahre” vor MSN. Aber ich denke sie haben immer noch einen guten Vorsprung. Vielleicht mehr was die gesamte Strategie angeht als beim Algo.

Was ich sagen wollte ist, dass selbst wenn Mr. Gates wüsste, dass sie Google niemals einholen können würde er das nicht sagen. Schön doof wäre er.

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: